Autoren-Archive: redaktion

435 Filme in 11 Tagen

435 Filme in 11 Tagen

Man sollte nicht nur das sehen, was sich auf dem roten Teppich präsentiert! Auf der Berlinale, dem grössten Publikumsfilmfestival der Welt, wird eine Menge gezeigt, was Aufmerksamkeit erregt. Aber gerade hinter den Kulissen und auf den kleineren Leinwänden sprießen die Ideen zu neuen Erzähl- und Darstellungsformen des Films. Ein 3:37 Minuten Handy Video wird zum 93 Minuten „Stop Motion Hörspiel“ und erhält gerade auf… weiter

„Ein Kunststudium verändert den Menschen“

„Ein Kunststudium verändert den Menschen“

So Tony Cragg, Rektor der Kunstakademie, die zum alljährlichen Rundgang gerade wieder ihre Türen öffnete. Der Rundgang der Kunstakademie Düsseldorf ist mittlerweile ein Kunstevent geworden, das jedes Jahr mehr als 40.000 Besucher anzieht. Ein bunt gemischtes Publikum von Kunstliebhabern, Sammlern, Galeristen aber auch Kunstschaffenden, Kreativen und Kunstkursen umliegender Schulen schlendert  durch die breiten und hohen… weiter

Zeig mir was Du isst…

Zeig mir was Du isst…

und ich sage Dir wer Du bist! Essen wird zum Lifestyle über das wir uns definieren: wir zeigen und posten was wir wann wie und mit wem genießen. Vegetarisch, vegan, koscher, halal, glutenfrei – eine Welt, in der sich immer mehr Menschen über Food identifizieren. Künftig wird in der urbanen Alltagskultur rund um die Uhr… weiter

Party – Kunst – Musik?

Party – Kunst – Musik?

Sie sind egoistisch, spaßorientiert und interessieren sich weder für Kunst noch für ihre Nachbarn – für ihr Handy hingegen sehr. So oder so ähnlich lauten die gängigen Vorurteile über Jugendliche. Nicht nur das Institut für Jugendkulturforschung hat „Jugend und Zukunft“ analysiert und ist dabei auf interessante Entdeckungen gestoßen. Auch der Standpunkt versucht mit Hilfe seiner… weiter

Das selbst ausgerufene Kalifat.

Das selbst ausgerufene Kalifat.

Ein gut recherchierter Film, der zum Nachdenken und Hinterfragen anregt… Der Terror durch den IS beherrscht die Nachrichten: Menschen aus Syrien und dem Irak sind auf der Flucht vor der Terrormiliz IS, die mit ihrer Schreckensherrschaft den sogenannten „Islamische Staat“ errichtet hat. Zehn Korrespondenten und Reporter der ARD zeigen Hintergründe des sogenannten „Islamischen Staates“ auf. weiter

Und wenn sie nicht gestorben sind…

Und wenn sie nicht gestorben sind…

…dann leben sie noch heute. Diesen Satz verbinden sicher viele mit dem Ritual des Vorlesens einer Gute-Nacht-Geschichte. Glücklich können sich jetzt diejenigen von uns schätzen, die während ihrer Kindheit in diesen Genuss gekommen sind, denn mittlerweile ist die positive Wirkung dieses Tradition nachgewiesen. Das Vorlesen fördert nicht nur Fantasie, Kreativität und Empathie, sondern hat auch… weiter

Die EU ist gefordert.

Die EU ist gefordert.

Über vier Millionen Syrer haben ein Land verlassen, dass durch den Bürgerkrieg völlig zerstört ist. Auch aus dem Irak, aus Afghanistan, Eritrea oder dem Südsudan fliehen Menschen, um in Europa eine sichere Bleibe zu finden. Überforderte europäische Länder reagieren mit Abschottung und verschärften Sicherheitsmaßnahmen gegen den großen Andrang von Flüchtlingen.  weiter

Lost places – auf der Suche nach neuen Reisezielen?

Lost places – auf der Suche nach neuen Reisezielen?

„Urban Exploration“ ist der neuste Trend. Dabei stehen uralte, verlassene Gebäude oder Stätten im Fokus. Lost places, völlig unerschlossene und verlassene Gebiete, statt überfüllte touristische Hotspots sind nicht nur bei jungen Entdeckern und Fotografen beliebte Erkundungsziele. Plattformen wie 9gag machen derzeit auf das Hobby „Urban Exploration“ aufmerksam… weiter

Europa einstimmig – ein Datum für die Geschichtsbücher.

Europa einstimmig – ein Datum für die Geschichtsbücher.

„Der Eurogipfel hat eine einstimmige Einigung erreicht. Alles ist bereit für ein ESM-Programm für Griechenland mit ernsthaften Reformen und finanzieller Hilfe.“ twitterte EU-Ratspräsident Tusk nachdem die 19 Euroländer am frühen Montagmorgen nach einer Marathonsitzung eine Einigung im griechischen Schuldendrama erreicht und sich mit Griechenland auf einen Weg zu einem neuen Hilfsprogramm geeinigt haben. Jetzt muss man die Hintergründe… weiter

Ist die Zukunft der Klassik grau?

Ist die Zukunft der Klassik grau?

Betrachtet man die Entwicklung der Publikumszusammensetzung der klassischen Musik, werden seit circa 15 Jahren zwei Trends deutlich: der Markt wird stetig älter und kleiner. Das Konzert verliert als ästhetische und als soziale Institution an Bedeutung. Was liegt der Entscheidung für oder gegen einen Konzertbesuch zugrunde? Und warum entscheidet man sich als junger Mensch immer seltener… weiter

Generation in-between

Generation in-between

Seit das Leben vieler Menschen weltweit ohne das Internet kaum mehr vorstellbar wäre, diskutieren Wissenschaftler seinen Einfluss auf unsere Wahrnehmung, unser Denken, unser Sozialverhalten, unsere Art zu kommunizieren. Auf jeden Fall teilt sich die Bevölkerung in zwei Lager: in Digital Natives und Digital Immigrants. Die Berliner Künstlerin Britta Thie setzt sich aktuell mit ihrer Web-Serie „Translantics“… weiter

„Es wäre so schön gewesen…“

„Es wäre so schön gewesen…“

…aber jetzt erst recht!“ so gehen die Macher* des jungen potpourri festivals mit ihrer großen Enttäuschung um, krempeln die Ärmel hoch und verlegen ihr Festival kurzfristig an einen anderen Ort (unten weiterlesen: Interview mit Ulla Heinrich). Wie geht man damit um, wenn ein Jahr unzählige Vorbereitungstreffen, wochenlange Renovierungsarbeiten und schlaflose Nächte mit Nachtschichten, die sich auf einen ganz besonderen Ort konzentriert haben, scheinbar… weiter

Parallelwelten

Parallelwelten

Wie geht eine Gesellschaft mit ihren schwächsten und schutzbedürftigsten Mitgliedern um? Werden sie integriert und wertgeschätzt oder isoliert und weggesperrt? Der Umgang mit behinderten Menschen und das Selbstverständnis im Zusammenleben mit ihnen sagt viel aus über die Entwicklung und den wirklichen Fortschritt einer Gesellschaft. Auf unserer Reise nach Moskau haben wir sie nicht getroffen: Menschen mit Behinderungen. Aber wo und… weiter

Zehn Jahre Open Source Festival

Zehn Jahre Open Source Festival

Große Gefühle für einen großen Tag: Zehn Jahre OPEN SOURCE FESTIVAL – das muss gefeiert werden! Und wie, denn das Programm des Open Source Festivals am 27. Juni 2015 bietet einen Wahnsinnsmusik-Mix auf drei Open-Air-Bühnen und einem DJ-Floor. Bereits zum zehnten Mal findet das Event statt und ist auf der Galopprennbahn im Grafenberger Wald ein legendäres… weiter

Sushi, Lachs und prima Leben

Sushi, Lachs und prima Leben

Die Berliner Band Von Wegen Lisbeth wird am Samstag den 09.05.2014 als Headliner das Kolpinghaus rocken. Das potpourri festival leistet sich mit ‚Von Wegen Lisbeth‘ – oder kurz:VWL – in diesem Jahr zum ersten Mal einen eigenen überregionaleHeadliner um das Programm aus Bandcontest, Tanzbattle, Ausstellungen und Poesie abzurunden. weiter

Von Marketing und Menschenrechten

Von Marketing und Menschenrechten

Zwei Frauen, zwei Biografien und zwei Karrieren im modernen Russland, die unterschiedlicher nicht sein können. standpunkt traf Aljona Arschinowa in der Staatsduma und Polina Flippowa im Sachorow-Zentrum für Menschenrechte. Frauen bilden oft das Fundament großer Unternehmen Russlands und sind dort auch in politischen Parteien zu finden. Sie sind häufig die Mehrheit der Mitarbeiter, aber an der… weiter

Von Patrioten und Nationalisten

Von Patrioten und Nationalisten

Ob Anti-Maidan, Anti-Globalization oder ‚Je suis Donbass‘, die offizielle Vertretung dieser Bewegung haben eines gemeinsam: einen Standpunkt, der für uns Europäer angesichts unserer Historie oftmals nur schwer nachvollziehbar ist. Nationalistische und patriotische Tendenzen scheinen in Russland aber eher  selbstverständlich zu sein. standpunkt traf am vorletzten Tag seiner Moskaureise die Vertreter der Anti-Maidan und Anti-Globalization Bewegung im… weiter

Typisch oder?

Typisch oder?

Viel wird über die „russische Seele“ spekuliert, aber Russland lässt sich nicht in einem typischen Bild wiederfinden…Fotos von Paula Vollmer und Linus Bahun Unsere Bilder und Eindrücke von Russland haben wir durch unterschiedlichste Gespräche und Begegnungen in Moskau gefunden. Unseren Weg durch Moskau und alle Eindrücke und Begegnungen haben wir in Texten, Fotos und Videos auf standpunktonline.com festgehalten. weiter

Putins Botschaft zur Lage der Nation im Jahre 2014

Analyse: Politik in Zeiten nationaler Verzückung Hans-Henning Schröder, 22.12.2014, Bundeszentrale für politische Bildung Die Botschaft des Präsidenten an die Föderalversammlung fand in einer widersprüchlichen Situation statt. Einerseits kann sich der Präsident auf eine breite Zustimmung einer Bevölkerung in nationaler Verzückung stützen, andererseits hat sich Russland international isoliert, seine Wirtschaft gleitet in eine Rezession ab. weiter

Russland und die Nachbarstaaten

Prof. Dr. Hannes Adomeit, Bundeszentrale für politische Bildung Russlands heutiges Verhältnis zu den drei baltischen Staaten Lettland, Estland und Litauen ist stark von der Geschichte geprägt und belastet. Die zentralen Streitpunkte sind dabei die Umstände des Beitritts der baltischen Staaten zur Sowjetunion 1940. weiter

Nous ne sommes pas Charlie. Debatten zur Meinungsfreiheit

Aus russischen Blogs: Sergey Medvedev, 30.1.2015, Bundeszentrale für politische Bildung Der Terroranschlag auf die Redaktion der Satire-Magazins Charlie Hebdo hat Frankreich und die ganze Welt erschüttert. Wie die meisten Staaten hat das offizielle Moskau den islamistischen Terror zwar verurteilt. Der Vorsitzende der Staatsduma Sergej Naryschkin hat aber neben den unmittelbaren Tätern auch die europäischen Politiker für… weiter

Russland und die Ukraine

Prof. Dr. Hannes Adomeit, 2.12.2011, Bundeszentrale für politische Bildung Der russische Präsident Wladimir Putin hatte bereits in seiner ersten Amtperiode verkündet, dass der Zusammenbruch der Sowjetunion die „größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ und eine „nationale Tragödie riesigen Ausmaßes“ gewesen sei, er aber die ehemaligen Sowjetrepubliken weiterhin als „natürliche Verbündete Russlands im postsowjetischen Raum“ betrachte. weiter

Russland, der Westen und die Ukraine

Eine Betrachtung aus Moskau Sergey Markedonov, 13.2.2015, Bundeszentrale für politische Bildung Die politische Krise in der Ukraine, die durch den veränderten Status der Krim und den bewaffneten Konflikt im Donbas verschärft wird, ist zu einer äußerst ernsten und gefährlichen Herausforderung für die europäische Sicherheit geworden. Differenzen zwischen Moskau einerseits und Washington und Brüssel andererseits hatte es schon… weiter

„Hier darf man alles sagen und offen sprechen!“

„Hier darf man alles sagen und offen sprechen!“

Das sind die Grußworte der Dekanin Prof. Dr. Galina Woronenkowa mit denen sie das Standpunktteam am 5. März im Freien russisch-deutschen Institut für Publizistik (FRDIP) in Moskau empfängt. Es gibt viele Journalistikstudenten an Moskauer Universitäten, einige davon beherrschen die deutsche Sprache. Standpunkt konnte sie im FRDIP der Journalistischen Fakultät der Staatlichen Lomonossow-Universität in Moskau besuchen.  weiter