MEDIEN

Zahnbürste oder Longboard?

(cc) Gregor Fischer | re:publica 2013
(cc) Gregor Fischer | re:publica 2013

wie der 12-Jährige Lorenzo Tural Osorio die Medienszene aufmischt…

Die re:publica ist die größte Konferenz Europas im Themenbereich Internet und digitale Gesellschaft. Sie versteht sich als politische, kulturelle, vor allem aber als sehr junge Veranstaltung mit über 6.000 TeilnehmerInnen 2014. Die 8. re:publica fand vom 6.-8. Mai 2014 in der STATION-Berlin die größte Konferenz der digitalen Gesellschaft Europas statt. Für diese achte Ausgabe begab sich die re:publica unter dem Motto “INTO THE WILD“ auf die Suche nach unerwarteten technischen Lösungen, überraschenden Impulsen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik und eine ungezähmte Netzkultur. Denn spätestens seit den Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden ist das Hinterfragen gewohnter Wege notwendiger denn je. Zu diesem Weg abseits bekannter Trampelpfade war die re:publica breit aufgestellt: Neben zahlreichen netzpolitischen Sessions, wurde sich auch intensiv über die Mobilität der Zukunft, Geschichte und Geschichtsvermittlung, Gesundheit, Bildung, Innovation, Kunst, Startups und viele weitere, für eine digitale Gesellschaft wichtige Themen ausgetauscht. Highlights der achten Ausgabe der re:publica waren unter anderem  der 12-Jährige Lorenzo Tural Osorio, der mit einer Zeitreise durch die crossmediale Landschaft begeisterte: http://re-publica.de/news/lorenzo-tural-osorio-zahnbuerste-oder-longboard-0