HIGHLIGHTS, MEDIEN

Gesamtsieger in der Königsklasse für Nachwuchs-Journalisten

Eine entspannte und trotzdem sehr spannende Atmosphäre bei einer ganz unerwarteten Preisverleihung in Hamburg: Unser Magazin hat beim SPIEGEL den Pott geholt und reist nach Israel!  In diesem Jahr hat der SPIEGEL den Preis für Deutschlands beste Schülerzeitung vergeben. Der Wettbewerb ist die Königsklasse für Nachwuchs-Journalisten. DER SPIEGEL zeichnet dabei die besten Schülerzeitungen des Jahres in den unterschiedlichsten Kategorien wie z.B. Inhalt, Layout, Reportage, Interview, Foto, Titelbild oder Online-Auftritt aus. Die Krönung ist der Gesamtsieg, der sich aus den besten Einzelauszeichnungen zusammensetzt und neben den Preisgeldern noch mit einer Reise und Reportage nach Israel belohnt wird.

Begründung der Jury:

Die “Mittelpunkt”-Redaktion konnte mit ihrem Experiment einer Doppelausgabe die Jury überzeugen. Mit insgesamt sechs Top-Ten-Platzierungen, Platz vier in der Königskategorie “Heftinhalt”, Platz drei mit dem Titelbild ihres zweiten Heftteils “Standpunkt”, Platz eins für das Layout und gleich drei Platzierungen in der Kategorie “Foto” , sicherte sie sich den Gesamtsieg.

Foto: v.l.n.r: Paula Vollmer (Illustration), Linda Bahun (Fotografie), Nikolas Proksch (Web), Mark Offermann (Redaktion) – o.A. Linus Bahun (Design)

Die Preisverleihung fand am frühen Montagabend im Hamburger SPIEGEL-Haus statt. Klaus Brinkbäumer, stellvertretender Chefredakteur des SPIEGEL, überreichte der Redaktion den Preis. “Wer diesen Wettbewerb begleitet hat, muss um die Zukunft des Journalismus keine Angst haben”, sagte Brinkbäumer.

“…das wir die besten sind und den Gesamtsieg nach Mönchengladbach holen – damit hat keiner gerechnet! Wir sind einfach sprachlos.” meinte Mark Offermann als ehemaliger Schülerzeitungsredakteur.

Die Sprachlosigkeit konnte man noch bei den anschliessenden Interviews mit den Redaktionsmitgliedern spüren, die von den Laudatoren ihre Auszeichnungen in ihren Kategorien entgegennehmen durften. Aber mit ihrem Humor konnten sie auch auf “Überfallfragen” durch die SPIEGELONLINE TV Redakteure schlagfertig reagieren.

Der Gesamtsieg beim SPIEGEL in der Königsklasse der Nachwuchs-Journalisten ist das unglaubliche Finale einer erfolgreichen Karriere eines Schülermagazins, das nicht nur in diesem Jahr mit allen entscheidenden Preise in Deutschland ausgezeichnet wurde. Die SPIEGEL Auszeichnung als “beste Blattmacher in Deutschland” ist auch der Aufbruch in eine neue Magazingeneration:

MITTELPUNKT geht und STANDPUNKT kommt.

Der MITTELPUNKT verabschiedet sich und macht dem Nachwuchs der Gesamtschule Hardt für eigene Ideen und ein neues Schülermagazin Platz.

Seit 18 Jahren will der SPIEGEL mit diesem Wettbewerb junge Talente motivieren und die Besten unter den jungen Blattmachern weiter fördern. Für junge Redakteure ist es der Ritterschlag im Nachwuchsjournalismus und oft der Beginn für eine Karriere in den Medien.

Das hoffen auch die mittlerweile erwachsenen Redakteure der ehemaligen Schülerzeitung.

Die Zukunft braucht kompetente junge Journalisten, die auch für ihre Zielgruppe aus der Flut der Informationen die relevantesten und qualitätsvollsten Nachrichten sammeln und selektieren.

Das ist die Idee des STANDPUNKT Magazins, das als mediale Plattform dient, auf der sich alle jungen Menschen, die zur Meinungsbildung etwas beitragen oder lesen möchten, aktiv einbringen können. Sich ausprobieren, eigene Perspektiven entwickeln und Standpunkt beziehen können – das ist das Ziel von STANDPUNKT.

Über 1000 Schülerzeitungsredakteure aus Deutschland haben sich in diesem Jahr beim SPIEGEL Schülerzeitungspreis beworben. Auch aus dem Ausland nahmen deutschsprachige Magazine teil, aus Österreich und der Schweiz zum Beispiel, aus Spanien, Russland und Kolumbien.

Zeitgleich mit der SPIEGEL Preisverleihung in Hamburg wurde der dritten Preis beim bundesweiten Wettbewerb der Jugendpresse im Bundesrat in Berlin überreicht.

Mitte Juni konnte die Redaktion den hoch dotierten Sonderpreis “Schülerzeitung außer Konkurrenz” in Solingen entgegen nehmen – ein Preis, der erstmalig in der 33 jährigen Geschichte des Rheinischen Schülerzeitungswettbewerbs vom Rheinischen Sparkassen- und Giroverband ins Leben gerufen worden ist.

…die STANDPUNKT Redaktion freut sich auf den Beginn einer spannenden Zeit mit ihren Lesern und Mitstreitern. Alle, die neugierig sind und sich für gesellschaftliche und kulturelle Themen begeistern lassen sind willkommen!

Mehr Infos auf: www.spiegel.de