GESELLSCHAFT, POLITIK

Fundstück: Rumänien & Bulgarien – zwei Unbekannte in Europa?

Sinti und Roma die auf den Straßen betteln und klauen, Armut und ein System voller Korruption – so stellen sich wahrscheinlich viele die jüngsten EU-Mitgliedsländer Bulgarien und Rumänien vor. Und wie ist es da wirklich?

Vier junge Journalisten machen sich auf den Weg nach Osteuropa, ausgestattet mit Smartphone, Twitter-Account, Übersetzer und Aufnahmegerät um ein Land jenseits der Stereotype und Klischees kennenzulernen. Sie treffen auf persönliche Geschichten, Menschen, die etwas verändern wollen aber auch auf alte Strukturen, die sich nur langsam aufbrechen lassen.

Ihre Erfahrungen bündeln sie in einem spannenden Feature, das es sich zu hören lohnt. Die Autoren über ihr Feature:

„4 Wochen in einer Stunde! Die Highlights unserer Reise durch Rumänien und Bulgarien haben wir in einem einstündigen Radio-Feature gebündelt. Die Auswahl, welche unserer Erlebnisse auf keinen Fall fehlen dürfen, ist uns unglaublich schwer gefallen – schließlich haben wir während unserer Reise so viel Material gesammelt, dass wir mehrere Festplatten damit füllen können.“

Lasst Euch nicht von der SWR-Anmoderation irritieren; einfach auf Minute eins vorspuhlen, zurücklehnen und eine Stunde zwei super spannende Länder kennenlernen.

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/99259705″ params=“color=ff5500″ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Alle Bilder: Facing Europe.

Schreibe einen Kommentar