UNTERHALTUNG

Sushi, Lachs und prima Leben

potpourri-festivalDie Berliner Band Von Wegen Lisbeth wird am Samstag den 09.05.2014 als Headliner das Kolpinghaus rocken. Das potpourri festival leistet sich mit ‘Von Wegen Lisbeth’ – oder kurz:VWL – in diesem Jahr zum ersten Mal einen eigenen überregionaleHeadliner um das Programm aus Bandcontest, Tanzbattle, Ausstellungen und Poesie abzurunden.

Nicht nur wegen ihres jungen Alters, auch wegen der gehörigen Portion Selbstironie passt die Band fantastisch zum potpourri festival. Wer sich selbst zu Ernst nimmt, hat schon verloren. In „Sushi“ singen VWL: Lina! Ich will Dein Sushi gar nich seh’n. Warum ist Dein Leben so prima und Du immer so wunderwunderschön?

Der Song ist als Hommage an all die wunderbaren Facebook-Freunde zu verstehen, die täglich ihre Mahlzeiten, Urlaubsfotos und Sonnenfinsternisse aus ihrem perfekten Leben posten. Und so sind VWL trotz fröhlicher Synthi-Pop-Melodien auch eine ernste Band, die die Lebensrealität von jungen Leuten widerspiegeln.

Ihr komplexes Instrumentarium mit Casio-Keyboards, Gitarren, Bass, Percussion, Drums, Glockenspiel und Steeldrum macht sie live zu einem echten Erlebnis. Die sechsköpfigen Indierpoper können aktuell auf erfolgreiche Monate zurückschauen: 2014 veröffentlichten sie ihre zweite EP mit dem dadaistischen Namen “Und plötzlich der Lachs”. Danach tourten sie als Support für Annenmaykantereit durch ganz Deutschland. Auf dem unterhaltsamen Tourblog der Band hat nicht nur das potpourri-Team verfolgt, wie es für Anfang 20-Jährige ist, jeden Tag in einer anderen Stadt zu spielen.

Auch sonst ist bei Von Wegen Lisbeth (VWL) alles drin, was diese Generation bewegt: Verliebt-sein, Spaß haben, Zukunftsfragen, Entlieben, Facebook und die nötige Portion Humor, ohne die die Realität nicht auszuhalten ist.

Einfach mal Reinhören und Appetit machen